Forderungen

Intensivierung der waldbasierten Forschung

Die Universität Freiburg, die Hochschule für Forstwirtschaft in Rottenburg (HFR) und die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt in Freiburg (FVA) benötigen eine verbesserte Ausstattung mit Forschungsmitteln zum Themenkomplex klimaresiliente Wälder. Insbesondere die Klimafolgenforschung und die Forstgenetik müssen gestärkt werden!

Chancen und Risiken alternativer Baumarten untersuchen

Neben direkt wirksamen Maßnahmen zum Waldumbau brauchen wir kurzfristige Antworten auf Fragen nach nicht heimischen Baumarten, Herkünften oder genetischer Anpassungsstrategien, indem entsprechende Forschungsvorhaben gefördert und vorangetrieben werden. Es gibt keine einfache und eindeutige Aussage zu alternativen Baumarten. Daher müssen die Chancen und Risiken dieser Arten weiter untersucht werden. Die Zeit läuft gegen uns, denn Anbauversuche im Land ziehen sich über Jahrzehnte.

Ausweitung der Forschung auf andere Länder

Die Forschung sollte dringend weiter auf solche Bereiche ausgedehnt werden, an denen bereits heute ein Klima vorherrscht, welches für unsere Breiten zum Ende des 21. Jahrhunderts prognostiziert wird. Warme und trockene Klimabedingungen, wie sie selbst bei günstigster Einschätzung zu erwarten sind, hat es in Deutschland seit Ende der letzten Eiszeit nicht mehr gegeben. Die Potenzialanalyse zur Entwicklung von Wäldern muss deshalb von einem klassischen „Lernen aus der Vergangenheit“ in eine tragfähige „Vorbereitung auf die wahrscheinlichsten Zukunftsszenarien“ überführt werden. Die aktuelle Corona-Situation zeigt die Wichtigkeit von Forschungsergebnissen zur Lösung drängender Probleme auf. Auch im Wald darf es hierbei zu keinen weiteren Verzögerungen kommen.

Weiterführende Informationen

Lesen Sie hier mehr zu den Herausforderungen bei der Einführung alternativer Baumarten.

Lernen Sie hier die genannten drei Forschungseinrichtungen im Land kennen: Die Universität Freiburg und die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt in Freiburg sowie die Hochschule für Forstwirtschaft in Rottenburg.